Fundhündin aus Pennigsehl

Update:

Der/Die Besitzer/in ist uns bekannt!! Danke für die großartige Mithilfe!!

Die Hündin wurde immerhin nicht ausgesetzt. Allerdings werden wir nun von den Verursachern und Bekannten und Verwandten über diverse Kanäle bedrängt und aufgefordert diesen Post zu löschen.

Wir sehen da aber keinen Handlungsbedarf, bitten in diesem Zuge aber auch euch darum, keine Namen oder Hinweise zu veröffentlichen!
Wir bleiben dran und werden weitere Schritte einleiten.

Ursprünglicher Beitrag:

Wer kennt diese Hündin? – Was ist hier passiert?

Samstag Abend erhielten wir einen Anruf. Eine Hündin liegt in einem Graben zusammengerollt an der Straße Sudholzer Weg.
Als wir vor Ort ankamen waren wir schon sehr geschockt über den Anblick dieser sicher einst wunderschönen Collie-Dame.
Die Hündin war nicht mehr in der Lage sich auf den Beinen zu halten, geschweige denn ihr Köpfchen zu heben. Extrem abgemagert trugen wir sie in unser Auto. Ihre Krallen, teils schon eingewachsen, ihre Zähne, wenn man das noch so nennen kann übelste Sorte, ihr Zahnfleisch aufgequollen. Wir konnten keinen Chip finden, es gab kein Tattoo oder irgendwelche Erkennungsmerkmale. Auch kein Halsband.

Sicher ist, dass sie schon recht betagt ist und ja, manches Tier sieht im hohen Alter auch nicht mehr aus wie ein Hund in jungen Jahren. Aber hier handelt es sich um Verwahrlosung!

Die Hündin wurde natürlich medizinisch versorgt, bekam Infusionen und fraß in der ersten Nacht auch selbständig eine Kleinigkeit. Ein schönes Gefühl zu wissen –  es geht bergauf!?

Nein, es ging nicht bergauf. Gestern Abend mussten wir die liebe Colliehündin gehen lassen. Sie hat den Kampf verloren – wir hatten keine Chance!

Was ist hier nur passiert? Wäre sie schon sehr lange unterwegs gewesen, hätte sie eigentlich klatsch nass sein müssen, so wie es am Samstag und die Tage davor geregnet hat und dann wären ihre Krallen vermutlich auch nicht so lang gewesen.

Wird sie vermisst, wurde sie „entsorgt“?

Wir haben bisher keinen Anhaltspunkt und erhoffen uns über diesen Beitrag evtl. Hinweise zu bekommen.

Bitte meldet euch direkt bei uns im Tierheim, wenn ihr etwas wisst unter der 05027/724 (ggf. AB)  oder aber unter leitung@tierschutz-nienburg.de