SG Marklohe lobt Zusammenarbeit mit Tierheim Schessinghausen

Die Samtgemeinde Marklohe ist sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit mit dem Tierheim Schessinghausen, mit dem seit Jahresanfang zusammengearbeitet wird.

„Als Verwaltung ist es ein gutes Gefühl, einen stets verlässlichen und engagierten Partner an der Seite zu haben“, sagt Jens Rauscher, der im Rathaus in Lemke zuständige Mitarbeiter und ergänzt seinen Dank im Hinblick auf die Coronavirus-Situation um ein „Kompliment für den tollen Einsatz des gesamten Teams im Sinne des Tierwohls auch in dieser schweren Zeit.“

Für Fundtiere aus der Samtgemeinde Marklohe ist seit Jahresanfang das Tierheim in Schessinghausen zuständig, das sich am Schessinghäuser Weg 121 in 31582 Nienburg befindet. Nach einer Anmeldung unter Telefon (0 50 27) 7 24 können Fundtiere aus den Gemeinden Balge, Marklohe und Wietzen dort abgegeben werden. Die Fundanzeigen aus dem Samtgemeindegebiet erfolgen wie in der Vergangenheit über das Rathaus in Lemke.

Zuvor war das Tierheim Drakenburg für die Samtgemeinde Marklohe zuständig, das den Vertrag gekündigt hatte. Deshalb folgte der Partnerwechsel zum Tierschutzverein Nienburg und Umgebung, der im Internet unter https://www.tierschutz-nienburg.de/ zu erreichen ist.

Wenn jemand ein Herz für Tiere hat, freut sich der Tierschutzverein Nienburg über jede Geld-, Sach- oder Futterspende. Dies gilt gleichfalls für ein ehrenamtliches Engagement. In folgenden Märkten stehen Futterspendenboxen: Edeka Rehburg, Aldi Nienburg (Ziegelkampstraße), NP Markt Lemke, Edeka Steyerberg, Edeka Liebenau, Zookauf Nienburg, Penny-Markt Nienburg und Futterhaus Nienburg.

Auf ein aufregendes und schwieriges Jahr 2020 blicken die Verantwortlichen des Tierheims Schessinghausen zurück. Dabei spielten nötige Sanierungsarbeiten, neue Verträge, aber auch die Corona-Pandemie ihre Rollen. Und 2021 geht es weiter. Aufgrund weiterer Kooperationen wird dringend zusätzlicher Platz benötigt.

„Mit neuen Fundtierverträgen der fünf Kommunen Mittelweser, Marklohe, Liebenau, Uchte Rehburg-Loccum und der sehr guten Zusammenarbeit mit dem Veterinäramt Nienburg starteten wir in das Jahr 2020. Wir wussten diese neue Herausforderung fordert auch einiges an Umbau und sogar Ausbaumaßnahmen im Tierheim Schessinghausen. Schließlich ist so unglaublich viel liegen geblieben in den letzten Jahren, da es zuvor schlicht nicht möglich – es fehlten die Finanziellen Mittel sowie der Gedanke an die Zukunft – immer und immer wieder stand der Betrieb des Tierheims kurz vor dem Aus“, wurden die Beschäftigten kürzlich in einem Bericht der HARKE am Sonntag zitiert.

Spenden sind möglich mit dem Verwendungszweck „Gemeinsam sind wir stark“ auf das Konto bei der Sparkasse Nienburg mit der IBAN DE31 2565 0106 0000 2913 77.

Dieses ist ein Artikel aus dem Lokalportal Nienburg und ist hier zu finden: https://lokalportal.de/posts/sg-marklohe-lobt-zusammenarbeit-mit-tierheim-schessinghausen-149624